Wir wissen Ihr Risiko zu schätzen

Eigenschaden-Versicherung

Bei der Versicherung von Eigenschäden geht es darum, Vermögensschäden abzusichern, die das Unternehmen durch berufliche Fehler von Mitarbeitern – etwa aus Unachtsamkeit – erlitten hat.

Angeknüpft wird hierbei an das fahrlässige Handeln des Mitarbeiters, allerdings nur zur Auslösung der Regulierung des dem Unternehmen entstandenen Eigenschadens.

Fahrlässige Handlungen können sein:

  • Fehler bei Ausschreibungen,
  • Überschreitung von Verjährungsfristen
  • Fehler in der Buchhaltung

Wer kann die Eigenschadenversicherung abschließen?

Eine Eigenschaden-Versicherung bietet Schutz für kleine und mittelständische Unternehmen. Seit 80 Jahren ist dieses Konzept im Bereich der öffentlichen Hand verbreitet. Seit einiger Zeit gibt es die Eigenschaden-Versicherung auch im Bereich der produzierenden Unternehmen, denen bislang ein solcher Versicherungsschutz verwehrt war.