Wir wissen Ihr Risiko zu schätzen

Anstellungsvertrags-Rechtsschutz-Versicherung

Der Anstellungsvertrag ist kein Arbeitsvertrag. Demzufolge werden Streitigkeiten nicht vor den Arbeitsgerichten, sondern vor den ordentlichen Gerichten ausgetragen. Das hat weitreichende Konsequenzen: Der Geltungsbereich des Betriebsverfassungs- sowie des Kündigungsschutzgesetzes ist ausgeschlossen. Da vor einem ordentlichen Gericht gestritten wird, ist der Streitwert (z.B. bei Kündigung) erheblich höher als vor Arbeitsgerichten Dadurch erhöht sich das Prozessrisiko.

Die Anstellungsvertrags-Rechtsschutz-Versicherung umfasst die Kosten außergerichtlicher und gerichtlicher Streitigkeiten aus dem Anstellungsvertrag eines Vorstandsmitgliedes oder Geschäftsführers. Diese Absicherung ist zu empfehlen, da die Privat-Rechtsschutz-Versicherung nicht greift.